Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Donnerstag, 7. August 2008

Fünf Kinderreime


Bild: Ilja Jefimowitsch Repin, Fischermädchen, 1874, (wikicommons.org)

Fünf Kinderreime


Mein Nachbar hat ein Krokodil,

Das füttert er mit Hühnerklein.

Drum fahr ich niemals an den Nil,

Ich kann auch hier im Urlaub sein.


Es war einmal ein armes Schwein,

Das wollte nicht mehr schweinisch sein.

Es speiste nur noch fein mit Gabel,

Jedoch, das ist wohl eine Fabel.


Mach stets bei deinem Kakadu

Die Käfigtüre richtig zu,

Denn sollest du das mal vergessen,

Wird er vom Kater aufgefressen.


Die Mutter hat dir stets gesagt,

Dass man nichts kriegt, wenn man nicht fragt.

Doch was dir schwer im Magen liegt,

Trotz Fragen hast du nichts gekriegt.


Heut ist  Papa wieder nett,

Er will mit Mamá ins Bett.

Deshalb bringt er Blumen mit,

Bello kriegt heut keinen Tritt.


1 Kommentar:

Claudia Jo. hat gesagt…

Eltern weg
sind im Bett
Karlchen, Franzl und Babette
machen Randale
führen auf: Trio infernale
:-)