Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Montag, 18. August 2008

Wilde Äpfel



Bilder: Ilja Jefimowitsch Repin,
oberes Bild: Apfel und Blätter,
unteres Bild: Sommerlandschaft (Vera Alexejewa Repina auf einer Brücke in Abramtsevo),beide Bilder 1879, (zeno.org)

Wilde Äpfel


Es steht ein wilder Apfelbaum

Dort drüben zwischen Hecken,

Und beinah schon am Waldessaum,

Als wollt er sich verstecken.


Die Früchte dran, sie sind nicht zart,

Sie schmecken herb und sauer.

Das ist die wilde Apfelart,

Und diese - ist von Dauer.


1 Kommentar:

SuMuze hat gesagt…

Der gibt die Frucht kaum her,
der treibt,
als fiele ihm das Treiben schwer.
Entleibt,
ist sie gepflückt, scheint er.
Schweigt, wenn er horcht, nachher.
Geneigt,
war er der Frucht zu sehr.

Ich bin nicht sicher, ob es dazu paßt, aber es fiel mir dazu ein, alsp gehört es her.