Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 16. Juli 2008

Windworte

Bild: Salvador Dali, die Skulptur "Hummer- oder Aphrodisisches Telefon" aus dem Jahr 1936, (wikicommons.org)

Im Traum bist du Autor
und weißt nicht,
wie es enden wird.
- Cesare Pavese


was wäre wenn mein herz
wie der unsichtbare wind
auf-bricht unsagbare leere
in deiner wort-landschaft

und dann maßlos
der schmerz und so weiter-

oder

überlagert zündet dein herz
all das was wir haben
was wir hatten und das blut
schreibt ein neues gedicht

während wir brennend
vorüberfliegen

Copyright: Miroslav B. Dušanić -

Windworte

Das Herz bricht auf
Und blutet die Worte
In den Wind.

Hastig rennen wir ins Nichts
Und fangen die Worte ein
Wie den Wind.

Unsre blutigen Hände und Gesichter
Bleiben leer und man hört
Nur den Wind.

Kann man den Wind lesen?


Kommentare:

Claudia Jo. hat gesagt…

ja... wir sollten ihn lesen
den Wind
der nicht nur unsere eigenen Worte trägt
sondern die von vielen
wir sollten d i e Worte lesen
die uns was zu sagen haben

Petros hat gesagt…

Blutend schreibt der Wind
Seine Worte an Mauern
Heulend - ich lese

Gruß
Petros

lylo hat gesagt…

man kann in allem lesen. wenn man nur will.

lg lylo