Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Samstag, 13. Dezember 2008

Mondlichtblues


Bild: Jacob van Ruisdael, Winterdorf im Mondlicht, 18. Jh., (wikicommons.org)

Mondlichtblues


Wie das Mondlicht wieder lacht!

Wie die Wolken darin spielen;

Sei willkommen Mitternacht,

Du bist eines nur von vielen.


Wie das Mondlicht mich versteht!

Wie die Wolken mich behüten,

Und die Erde sich noch dreht,

Wenn die Brände auf ihr wüten.


Wie der große gelbe Mond

Sich zum silbernen verwandelt,

Und mir sagt, dass es sich lohnt,

Wenn man schweigt, und dafür handelt.


Ein weiteres Mondgedicht von Elsa Rieger:


Monde

ich sah dich unterm wintermond
in wasser standen meine augen
blickten zu dir der
nur noch schatten war

nun im sommermond neigen
die ähren silbrig ihre reife
und lächeln
schminkt unsre lippen


Copyright: Elsa Rieger


Kommentare:

schreibtalk hat gesagt…

Und noch ein Mondgedicht:

Monde

ich sah dich unterm wintermond
in wasser standen meine augen
blickten zu dir der
nur noch schatten war

nun im sommermond neigen
die ähren silbrig ihre reife
und lächeln
schminkt unsre lippen


Schön ist deins!
LG
ELsa

schreibtalk hat gesagt…

Danke, lieber Paul, das freut mich sehr!

LG
ELsa