Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Dienstag, 30. September 2008

Rumi zum heutigen Geburtstag


Bild: Das sogenannte "Mathnawi-Manuskript", 1479, Schiraz, Persien, (wikicommons.org)

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi, مولانا جلال الدین محمد رومی‎-:

Die Liebe

(Mathnawi, erstes Buch, 110-16)


Die Feder eilt im Schreiben kaum zu halten,

Kommt sie zur Liebe, muss sie gleich zerspalten.


چون قلم اندر نوشتن مي ‌شتافت


چون به عشق آمد قلم بر خود شكافت

Wie ich die Liebe auch erklären will -

Komm ich zur Liebe, schweig' ich schamvoll still.


هر چه گويم عشق را شرح و بيان


چون به عشق آيم خجل باشم از آن

Erklärung mag erleuchten noch so sehr,

Doch Liebe ohne Zungen leuchtet mehr!


گرچه‌ تفسير زبان‌ روشنگر است


ليك‌ عشقِ بي‌ زبان‌ روشن‌تر است

Verstand : ein Esel, im Morast geblieben -

Erklärung gibt für Liebe, nur das Lieben.

عقل‌ در شرحش‌ چو خَر در گل‌ بخفت‌



شرح عشق و عاشقی هم عشق گفت


Übersetzung Annemarie Schimmel


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke, danke, danke,
lieber Paul,
das ist ein wunderschönes Geschenk!

Gabriele

Paul Spinger hat gesagt…

Liebe Gabriele,
der Dank gebührt eigentlich Annemarie Schimmel und Friedrich Rückert, die uns diesen Lyriker zugänglich gemacht haben.

Liebe Grüße

ahora hat gesagt…

die Poesie kommt der Liebe über die man kaum reden kann "manchmal" nah -
ein großer Moment.
Gruß
Barbara

LadyArt hat gesagt…

Lieber Paul,

sicherlich hast Du Recht, aber dir verdanke ich es, dass ich an einem grauen, verregneten Dienstag-Nachmittag dieses schöne Gedicht einfach so - mit einem winzigen Mausklick - geschenkt bekomme! Das ist doch was ganz Besonderes!
Wollte ich nur anmerken!

Liebe Grüße
Gabriele

Paul Spinger hat gesagt…

Liebe Barbara,
das ist ganz bestimmt so. Dein Kommentar gibt mir die schöne Gelegenheit einen Link zu Rumi anzuführen, wo die Übertragungen des Vincent von Rosenzweig zum Teil im Netz veröffentlicht sind:

http://www.deutsche-liebeslyrik.de/rumi/rumi_r_s.htm

Stellenweise entwas holprig und altertümlich, aber immer noch gut lesbar.
Liebe Grüße

Paul Spinger hat gesagt…

Liebe Gabriele, dezentes Erröten meinerseits.