Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Freitag, 3. Oktober 2008

Schlemmerger(d)icht


Bild: Dagmar von Dänemark, Stillleben, 1868, (wikicommons.org)

Schlemmerger(d)icht


Warum muss ich´s denn verstehen,

Jedes einzelne Gericht?

Auf der Zunge soll´s zergehen!

Mehr verlang ich meistens nicht.


Aber wenn ich es dann mag,

Will ich alles davon wissen.

Und damit ich es vertrag’,

Kost’ ich es in kleinen Bissen.


So ist´s mit Gedichten auch.

Wenn´s mich anspricht, mir gefällt,

Is(s)t die Seele wie der Bauch.

Was gibt´s Schön’res auf der Welt!


Kommentare:

schreibtalk hat gesagt…

Genau, lieber Paul!

:-)
ELsa

syntaxia hat gesagt…

Recht hast du !! :-)
Genießen wir beim Lesen die verschiedensten Variationen und vergessen nicht, das mancher Bissen erst gut durchgekaut werden will bevor er gut verdaulich ist. Nicht immer muss Geschmackvolles von allein auf der Zunge zuergehen. Hauptsache das Geschmackserlebnis war dabei...

..grüßt dich (die Genießerin) Monika

ahora hat gesagt…

Das sind die echten Schlemmer -
anschauen, kosten, nachdenken, genießen, nachempfinden - sich erinnern

Gruß
Barbara

Paul Spinger hat gesagt…

Danke für Eure Kommentare.