Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Montag, 20. Oktober 2008

Die Alraune - eine Verrätselung


Bild: Edward Burne-Jones, Die Verführung des Zauberers Merlin, 1874, (zeno.org)

Die Alraune – eine Verrätselung


Zu dunkel ist mir heut der Tag,

Vom Ausruhn bin ich müde,

Und hör’, weil ich nicht schlafen mag,

Rachmaninows Etüde.


Ich höre sie zum zehnten Mal

In meiner Dunkellaune.

Was später kommt ist mir egal,

Dann frag ich die Alraune.


„Komm, Wurzel aus dem Dunkelreich,

Hilf mir aus diesem Dösen,

Und zeige mir den Weg zum Teich,

Der wird mich dann erlösen.“


Der Mond erscheint mir groß und bleich,

So dass ich wieder staune.

Er leuchtet mir den Weg zum Teich,

Dort find’ ich – die Alraune.


Kommentare:

Claudia Jo. hat gesagt…

Guten Morgen, Paul,
ich finde, der Merlin guckt auch nicht gerade unschuldig.... (s. Bild) :-)
"Vom Ausruhn bin ich müde" das ist gut, und ich kenn' diesen Zustand auch.
Hier, weiter im Süden Deutschlands, ist das Wetter wunderbar und zeigt den Herbst von seiner schönsten Seite.
Liebe Grüße.

syntaxia hat gesagt…

Oh ja!! :-)
Genau so!

..grüßt Monika

Paul Spinger hat gesagt…

Ich danke Euch für die Kommentare.