Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 13. Januar 2010

Winterlied für Karl


Bild: Robert Henri, Schnee in New York, 1902, (wikicommons.org)

Winterlied für Karl


Es muss auch manchmal Winter

Und große Kälte sein.

Frau Holle steckt dahinter

Und lässt es kräftig schnein.


Dann ist es oft sehr schwierig

Den Weg zu dir zu gehn,

Er ist so glatt und schmierig,

Im Tiefschnee kaum zu sehn.


Drum Regenmacher, mache

Die Wiesen wieder grün,

Damit ich wieder lache

Wenn Gänseblümchen blühn.


Dann komm ich dich besuchen

Zum Kaffee oder Tee,

Und esse mit dir Kuchen, –

Doch nicht im tiefen Schnee.



Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Fast hättest Du mich dazu gebracht laut zu singen: Komm lieber Mai ...

Dabei gefällt mir doch der Winter. Da kann man so schön erlaubterweise zu Hause bleiben. :-)

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Aber singen darfst Du natürlich gerne, und wenn die Melodie passt, um so besser.
Liebe Grüße