Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Dienstag, 14. Juli 2009

Nacht in der Stadt – (Boulevardskizzen 31)


Bild: Ludwik de Laveaux, Pariser Oper bei Nacht, 1892/93, (wikicommons.org)

Nacht in der Stadt – (Boulevardskizzen 31)


In der Stadt

Sind viele Nächte

Nur deshalb dunkel,

Weil die Straßenbeleuchtung

Eingeschaltet ist.


Wer kann schon

Die tausend Himmelslichter

Erkennen,

Wenn Straßenlaternen

Die Dunkelheit für

Angekommen erklären?


Kommentare:

syntaxia hat gesagt…

Als ich in der Nähe von Stuttgart lebte, fiel mir auf, dass es nie richtig dunkel wurde. Ich konnte in der Nähe des Flughafens in der Nacht spazieren gehen obwohl in den Feldern keine Laternen standen. Doch die vielen vielen Lichter der Stadt und des Flughafens, lassen es nie wirklich Nacht werden dort. Das fand ich sehr befremdlich...
..grüßt Monika

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für Deine Anekdote.

Liebe Grüße