Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Montag, 12. Oktober 2009

Gedanken bei verwelkten Blättern


Bild: Gustave Courbet, Herbstwald, um 1870, (wikicommons.org)

Gedanken bei verwelkten Blättern


Es wird niemand bei dir sein,

Wenn du deine Tage schließt.

Diesen Weg gehst du allein,

Wenn du auch vor allem fliehst.


Und das wusstest du schon immer,

Hast es einfach so verdrängt.

Nur - das Ende ist viel schlimmer,

Wenn man sehr am Leben hängt.


Dieser letzte Teil des Lebens

Steht auf einem leeren Blatt;

Aber niemand stirbt vergebens,

Wenn er so stirbt: lebenssatt.


Kommentare:

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Paul,

da sprichst du in sehr charmanten, scheinbar leichten Reimen ein gewaltiges Thema an.

mein Sohn sagt immer: Vermutlich ist der Zustand der Erleuchtung erst im Sterben zu erreichen. Aber nur, wenn wir uns beruhigt lösen können vom Leben, weil wir alles erlebt haben.

LG
ELsa

Helmut Maier hat gesagt…

Wenn man nur wüsste, wozu man den Humus geliefert hat ...

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Liebe Elsa, Dein Sohn könnte recht haben, aber das weiß natürlich niemand.

Lieber Helmut, als Humus ist uns das wahrscheinlich gleichgültig.

Danke für Eure Kommentare und liebe Grüße.

veredit - Isabella Kramer hat gesagt…

Das ist eine tiefe und nur zu wahre Erkenntnis, die Du in diesem "so leicht daherkommenden" Versen "verpackt" hast. Ich kann sie nach langen Jahren in meinem Beruf als Krankenschwester im Umgang mit Tod und Sterben mit jeder einzelnen Silbe voll und ganz mittragen.

herzlichst Isabella

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank Isabella. Ja, die so leicht klingenden Verse waren schwer zu erreichen, aber Trübsal blasen ist nicht mein Ding.

Liebe Grüße