Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 24. Juni 2009

Schreckenbekämpfung – (Boulevardskizzen 28)


Bild: Pierre Auguste Renoir, Claude Monet beim Zeitunglesen, 1872, (wikicommons.org)

Schreckenbekämpfung – (Boulevardskizzen 28)


Ob ich es wohl

Fertig bringe so lange

Ruhig zu bleiben,

Bis mich eine neue

Schreckensnachricht überrascht?


Ob es wohl hilft,

Wenn ich keine Zeitung mehr lese,

Und den Fernseher

Ausgeschaltet lasse,

Damit ich friedlicher

Leben kann?


Dass die

Elstern trotzdem schäkern,

Stört mich ja

Nicht wirklich.


Kommentare:

Elke K. hat gesagt…

Gut eingefangen, lieber Paul, dieses Hinterfragen und das Finden der Antwort.

Ehrlich gesagt: Manchmal hilft es für kurze Zeit, einfach nur "dicht" zu machen. Aber dann reicht dir das Schäkern der Elstern nicht mehr und du liest und du hörst und.... du reagierst. Oder: Agierst sogar.

Wirklich!

E. aus Berlin

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank liebe Elke.

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Paul,

es ist nahezu eine Gnade, dass wir Menschen fähig sind, zeitweilig die Nachrichten draußen zu halten, ja sogar lachen zu können über irgendwas. Trotz allem.

Feines Gedicht dazu!

Lieben Gruß
Elsa

SuMuze hat gesagt…

Nichts Schöneres weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
wenn hinten, weit in der Türkei,
die Völker aufeinander schlagen"


(das ist ehern, weil vom Altmeister..)

Paul Spinger hat gesagt…

Lieben Dank für Eure Kommentare.