Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 13. Mai 2009

Maiglöckchen – (Symbolismusblätter 2)


Bild: Maiglöckchen, Eigene Computergraphik, Mai 2009

"Sie können alle Blumen abschneiden,

aber nie werden sie den Frühling beherrschen"

Pablo Neruda

(Canto General, Ciudad(Mexiko), 1950)


Maiglöckchen – (Symbolismusblätter 2)


Lange suchte ich den Eingang,

Wo die Glöckchen ohne Zahl,

Hinter einem Blättervorhang

Duften, so wie dazumal.


Und ich fand die Stelle wieder,

Sie lag immer noch versteckt. -

Jene alten Maienlieder

Haben sich mir neu entdeckt.


Fast betäuben mich die Düfte;

Wie empfindlich ist mein Sinn,

Wenn ich durch die lauen Lüfte

Glöckchen such, und glücklich bin!


Kommentare:

Claudia Jo. hat gesagt…

Guten Morgen, Paul,

welche Bedeutung hat das Maiglöckchen in der Symbolsprache der Blumen?

(Für mich hat es viel mit Kindheit zu tun; ab Mai gab es "Waldfeste", und da flügelte die Familie aus. Die unter ihren Blättern versteckten Glöckchen sind mit diesen schönen Erinnerungen verknüpft.)

Dürfen wir durch Deine "Symbolismusblätter" mehr über Blumen erfahren?

Liebe Grüße
Claudia Jo.

Paul Spinger hat gesagt…

Liebe Claudia,

tatsächlich gilt bei uns das Maiglöckchen als Blume der kindlichen Unschuld. - "Symbolismusblätter" soll bedeuten, dass hinter der offensichtlichen Aussage noch eine andere, verborgene, liegt, die ich nicht offen mitteile, weil sie sich für jeden anders ergeben kann.(was beabsichtigt ist)

Liebe Grüße