Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Freitag, 23. April 2010

Meine Privatdruckerei


Bild: Abraham Bosse, In der Druckerei, 1642, (wikicommons.org)

Meine Privatdruckerei


Ich suche mir im Internet

Ein Lenzgedicht und will es fett

Mit dreißig Punkten drucken.

Dabei geht mir die Tinte drauf,

Und wenn ich dann Patronen kauf,

Muss ich ganz kräftig schlucken.


Zu teuer ist der Druckerspaß,

Drum drucke nichts im Übermaß,

Es reichen auch zehn Punkte.

Und drucke immer ganz bewusst,

Am besten nichts, wenn du nicht musst,

Zum Beispiel, wenn ´s nicht funkte.


Kommentare:

Veit Pakulla hat gesagt…

Ausgerechnet bei dem Versuch ein romantisches, ein Lenzgedicht auszudrucken, zeigt sich die Materie ungnädig, geht in Form von Tinte aus, verlangt nach teurem Neukauf. Ein witziger Gedanke, Paul Spinger!

Gruß
Veit Pakulla

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für den Kommentar und liebe Grüße

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Paul,

nachdem ich ohne Brille meine Lesungen gestalte, drucke ich in 16 Punkt, was für ein Verbrauch!

:-)

Liebe Grüße
ELsa

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank liebe Elsa. Ich könnte ohne Brille nicht mal mit zwanzig Punkten lesen.

Liebe Grüße