Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Sonntag, 26. April 2009

Beim Zeitungslesen


Bild: Just L´Hernault, Am Zeitungskiosk, um 1870 (?), (wikicommons.org)

Beim Zeitungslesen


Heute, wenn ich Lotto tippe,

(Das verfluchte Kapital!)

Denk ich an die Schweinegrippe,

Beide sind schon längst global.


Morgen, wenn ich Erbsen zähle,

(Manchmal nehm ich ´s sehr genau.)

Und mich aus dem Leben stehle,

Lags vielleicht an einer Sau.


Kommentargedicht von Gabriele Brunsch:


Morgen, wenn Du Küsse zählst,
(Denn du nimmst es ja genau)
(Selbstvergessen und entrückt)
Lag es an der süßen Frau,
Die dich frühlinghaft entzückt...

Lass die Grippe Grippe sein,
Lebe wie beim Eiertanz,
nimm es wie es sich ergibt:
was nicht kaputt geht, das bleibt ganz!

Copyright: Gabriele Brunsch


Kommentare:

ex - il@miro hat gesagt…

100%ig an einer großen Sau.

Sehr stark!

Anonym hat gesagt…

Morgen, wenn Du Küsse zählst,
(Denn du nimmst es ja genau)
(Selbstvergessen und entzückt)
Lag es an der süßen Frau,
Die dich frühlinghaft entzückt...

Lass die Grippe Grippe sein,
Lebe wie beim Eiertanz,
nimm es wie es sich ergibt:
was nicht kaputt geht, das bleibt ganz!

LG
Gabriele

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für die Kommentare.

Anonym hat gesagt…

Lieber Paul,

danke fürs Einstellen meines scherzhaften Kommentargedichtes.
Verzeih mir, wenn ich Dir noch Mühe
mache, aber das erste "entzückt"
sollte ein "entrückt" sein.

(Selbstvergessen und entrückt!)

Danke fürs Ausbessern.

Gabriele

Paul Spinger hat gesagt…

Liebe Gabriele,

nochmals Danke für das tolle Kommentargedicht.