Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Montag, 23. Februar 2009

Vom Häuschen


Bild: Frits Thaulow, Häuschen am Wasser, um 1900, (wikicommons.org)

Vom Häuschen


Häuschen geh nicht in die Brüche!

Alle guten Zaubersprüche

Werde ich dir schenken.

Auch die Fee, der Troll wird helfen,

Und das Zauberlied der Elfen,

Wenn wir an dich denken.


Aber bleib’ ganz ungeniert

Ein klein bisschen ruiniert,

Denn das ist dein Charme.

Kleines Häuschen unterm Baum,

Ich bewohne dich im Traum,

Und der ist nicht arm.


Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Oh ja, es muss immer mit der Existenz in zwei (oder mehr?) Realitäten gerechnet werden - und nicht in jeder bedeutet Ruine dasselbe!

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Vielen Dank Helmut. Ja, in einer romantischen Realität ist eine Ruine ein heiter-melancholisches Geschenk.