Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 4. Juni 2008

Über Lyrik


Über Lyrik
(Für Petros)
Das ist Wolfgang Schulze

Auch Lyrik kommt nicht aus dem Nichts. –
Wodurch wird sie getragen?
Hier das Ergebnis des Berichts:
Ich kann es euch nicht sagen.

Ich weiß nur, dass sie nicht allein
Durch Menschenwerk entsteht.
Es muss viel mehr und tiefer sein,
Weil ´s an die Herzen geht,

Und sogar tiefer als ans Herz,
Bis an den Grund der Seele; -
Es sei denn, es ist nur Kommerz
Und sinnloses Gequäle.

Kommentare:

Petros hat gesagt…

Aus des Herzens Rot
Fällt ein Wort auf das Papier
So von Tür zu Tür


Danke... ich freue mich.

Gruß
Petros

LadyArt hat gesagt…

Lieber Paul,
kurz und eindringlich ist es Dir gelungen in diesen wenigen Versen (Lyrik ist. und Über Lyrik)das zu umfassen, was Lyrik ist. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Schein und Sein - Sein und Schein... viel aufgesetztes schwirrt da auch durch den Äther... Du hast es so gut umschrieben.

Nur das, was uns tief berührt, was uns anfasst, an einem gewissen Punkt, was uns herumreißt und nicht mehr loslässt, oft quält, bis in die Träume hinein, uns umtreibt, als sei man vollkommen "fremdgesteuert", das ist es, was geschieht... Und da schaue ich auch nicht nach links und nach rechts, sondern habe nur den sehnlichen Wunsch die Gedanken zu Papier zu bringen... Aber letztendlich wird jeder "Lyriker" seinen eigenen Motor haben...und ihn rechtfertigen vor sich und anderen.
Liebste Grüße
Gabriele

Helmut Maier hat gesagt…

Schön, dass es eine große Bandbreite davon gibt, was an Lyrik geschrieben wird und trotzdem erkennbar bleibt, dass es Lyrik ist.

Liebe Grüße und vielen Dank für Deine Aktivität

Helmut