Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Weihnachten ins LKH?


Bild: Michelangelo Merisi da Caravaggio, Der kranke Bachus, 1593, (wikicommons.org)

Weihnachten ins LKH?


Was macht ihr, wenn zum Weihnachtsfest

Das Herz, die Seele und der Rest,

Ins Zittern kommt, ins Klagen?

Ihr feiern trotzdem frech, frivol,

Mit Pillen, Drogen, Alkohol;

Das muss ich euch nicht sagen.


Ihr feiert nicht, ihr tut nur so,

Seid leer und überhaupt nicht froh.

Froh ist nur die Fassade.

Dem Nächsten schenkt ihr irgendwas,

Weil ´s Brauch ist, gänzlich ohne Spaß,

Und das ist wirklich schade.


Ihr haltet mich für unverschämt? –

Wenn ihr euch nicht dazu bequemt,

Auf das was ist zu sehen,

Dann gibt euch so ein Weihnachtsfest

Ganz sicherlich den letzten Rest,

Und das könnt ihr verstehen.



Kommentare:

ex - il@miro hat gesagt…

wie wahr…jedes Jahr erfahre ich all das am meinen Arbeitsplatz…

LitTalk hat gesagt…

Ich oute mich: Jetzt müsste man wissen, was ein "LKH" ist. (Landeskrankenhaus in Österreich?)

Vielleicht sagt's mir ja einer.

Liebe Grüße
Reinhard (tjm.)

Paul Spinger hat gesagt…

Ja, hier in Niedersachsen ist LKH die Abkürzung für Landeskrankenhaus. Die Landeskrankenhäuser haben oft Sucht- und Entgiftungsabteilungen, während übliche Krankenhäuser hierzu meist keine besondere Abteilung haben.

Herzlichen Dank auch für die Bestätigung von Dir, lieber Miro.

LitTalk hat gesagt…

Lieber Paul,

danke für die Aufklärung, dann verstehe ich als Leser auch das Gedicht richtig. Nun, Alkoholmissbrauch gerade bei Jugendlichen ist ja ein allbekanntes Thema. Es wird zu allen Anlässen "gesoffen" - auch zu "Unpassenden" - wenn man das in diesem Zusammenhang so sagen darf. Mit Deinem Gedicht legst Du den Finger in die Wunde. Dein Gedicht kommt oberflächlich ja recht "harmlos" daher, aber der Inhalt hat's in sich bzw. ist zeitkritisch.

Dann warte ich mit Spannung auf das nächste Gedicht von Dir!

Beste Grüße
Reinhard (tjm.)

Paul Spinger hat gesagt…

Lieber Reinhard, herzlichen Dank und liebe Grüße