Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Samstag, 19. Dezember 2009

Vom Reimen


Bild: Sandro Botticelli, Madonna del Magnificat; Maria mit dem Jesuskind und fünf Engeln, Tondo, Detail, zwischen 1483 und 1485, (wikicommons.org)

Vom Reimen


Einen guten Reim zu schmieden,

Scheint für viele überflüssig;

Die Elite hat entschieden,

Wir sind dessen überdrüssig.


Auch für mich, den armen Dichter,

Kommt einmal die schöne Zeit.

In der Ferne seh ich Lichter,

Bin zum schreiben ganz bereit.


Plötzlich fliegen mir die Worte

Ohne große Mühe zu,

Und sie sind von jener Sorte,

Es verstehn sie ich und du.


Selten sind die schönen Tage,

Wo man nicht zu suchen braucht,

Wo es leicht ist, ohne Plage,

Und wo nicht der Schädel raucht.


Häufig finden sich nur Teile,

Hier ein Samen, da ein Keim,

Und dass mir das nicht enteile,

Pack ich ´s doch in einen Reim.



Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Wer so virtuos mit dem Reim umgehen kann wie Du, kommt wohl nie mehr vom Reimen ganz los!

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für dieses Kompliment. So wird es wohl sein.