Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Sonntag, 13. Dezember 2009

Schweigen und fluchen


Bild: Akseli Gallen-Kallela, Der Fluch des Kullervo, 1899, (wikicommons.org)

Schweigen und fluchen


Da ich meine Meinung häufig

Gründlich vor mir selbst verstecke,

Ist mir Schweigen sehr geläufig,

Wenn ich Widriges entdecke.


Immer kann das nicht gelingen.

Manche Übel sind zu groß,

Um mein Schweigen zu erzwingen,

Und dann fluche ich drauflos.


Aber dadurch wird nichts besser,

Und dann bin ich wieder still,

Wetze das Verstandesmesser,

Bis ich es gebrauchen will.


Schließlich ist es nicht genug,

Nur zu schweigen und zu fluchen.

Ausweg aus dem Selbstbetrug:

Etwas Anderes versuchen.



Kommentare:

LitTalk hat gesagt…

Schweigen und fluchen. Ein gefährliches Unterfangen, wenn dann urplötzlich und aus heiterem Himmel die (seelische) Explosion erfolgt, ähnlich einem Vulkanausbruch, der auch Unschuldige treffen kann.

Gern gelesen!
Reinhard (tjm.)

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für Deinen, wie immer profunden, Kommentar und liebe Grüße.