Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Freitag, 27. November 2009

Wie die armen Schneiderlein


Bild: Giovanni Battista Moroni, Der Schneider, ca. 1570/75, (zeno.org)

Wie die armen Schneiderlein


Da der Tag noch immer leider

Viel zu wenig Stunden hat,

Sitzen wir, wie arme Schneider,

Rastlos vor dem leeren Blatt.


Gar nichts schreibt sich von alleine.

Auch die Hose ist nicht fertig,

Denkt der Schneider, denn die Beine

Sind zu lang noch, gegenwärtig.


Und die Worte sind im Äther,

Niemand weiß, wie es geschah,

Liegen irgendwie dann, später,

Fertig, wie die Hose da.


Nein, es frieren nicht nur Schneider,

Auch die Dichter haben ´s schwer;

Wie des Kaisers neue Kleider,

Sieht man ´s Wort erst – hinterher.


Anmerkung: Das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“

von Hans Christian Andersen gibt es hier.


Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Überzeugend! Ja, so ist es wohl.

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Danke sehr lieber Helmut und herzliche Grüße