Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Dienstag, 17. November 2009

Mein Baum im Novemberlicht


Bild: Peter Graham, Verlassene Landschaft im Nebel, um 1900, (wikicommons.org)

Mein Baum im Novemberlicht


Der Wald war in der Nebelwand,

Im Dämmrigen verschwunden.

Ich habe kaum die eigne Hand

Im blassen Licht gefunden.


Novemberlicht, so wage, fahl,

Der Nebel lässt nur ahnen.

Die Bäume sind so träge, kahl,

Als würden sie mich mahnen.


Mein kahler Baum erwachte nicht,

Als ich ihn leicht berührte.

Er schlief zu tief. – Novemberlicht,

Das war es was ich spürte.


Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Die Nacht der Geister liegt nicht umsonst an der Grenze zum November.

Die Situation hast Du mir nachhaltig verdeutlicht.

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Danke sehr für diesen wunderbaren Kommentar und liebe Grüße