Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Sonntag, 23. August 2009

Wiederaufbauhilfe? - (Die kleine Kriegsfibel 12)


Bild: James Rattray, Feldlager der britischen Kandahar Armee unter General Nott im ersten britisch-afghanischen Krieg 1839 - 42, (wikicommons.org)

Wiederaufbauhilfe? - (Die kleine Kriegsfibel 12)


Tapfer seinen Schiss verdrängen,

Sich in einen Panzer zwängen,

Durch ein wildes Land kutschieren,

Dabei seine Haut riskieren,

Menschen durch ein Zielrohr sehen,

Ihre Sprache nicht verstehen,

Angst auf jeder Straße haben,

Weil sie Minen drin vergraben,

Einsam in der Festung sitzen,

Immer frieren oder schwitzen,

Das, erzählt der Veteran,

Das war mein Afghanistan.


Kommentare:

BAR DO BARDO hat gesagt…

De fato, Paul, parece-nos que existe mais de um Afeganistão... O melhor seria que houvesse apenas um país chamado Paz.

Felicidades!

LitTalk hat gesagt…

Nun, das ist im eigentlichen Sinne des Wortes "Landserromanze". Eine Kumpanei, die Jahre später verklärt daher kommt: "Weißt du noch, seinerzeit, als wir bei Kundus in der Scheiße lagen, ...". Letztere könnte auch mal als Vorlage für ein Kriegerdenkmal dienen.
tjm.

Paul Spinger hat gesagt…

Danke für Eure Kommentare, in diesem Sinne ist das geschrieben worden.

Liebe Grüße