Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Montag, 24. August 2009

Verlockung bei der Wanderrast


Bild: Pietro Longhi, Die Polenta, um 1740, (wikicommons.org)

Verlockung bei der Wanderrast


Weil aus einer Gasthausküche

Mittelmeerische Gerüche

Duftend auf die Straße schweben,

Werde ich mich nicht genieren:

Diese Kost muss ich probieren,

Denn was kann es bessres geben!


Parmesan und Artischocken,

Wie sie mich ins Gasthaus locken!

All die herrlichen Gerichte,

Pasta, Paprika, Tomaten,

Mit Olivenöl gebraten,

Machen Fasten gleich zunichte.


Ach, ich wollte auch nicht fasten,

Wollte nur ein bisschen rasten,

Nur bei meiner Vesper sitzen.

Aber jetzt will ich hier essen,

Ruhig mein Vesperbrot vergessen,

Und bei der Polenta schwitzen.


Kommentare:

BAR DO BARDO hat gesagt…

Essen ist ein Genuss, sondern vor allem eine Kunst. Hohe Kunst.

Perdão pela língua que nem alemã é...

Rachel hat gesagt…

Essen sollte alle Sinne ansprechen, auf dem Bild wird dies sehr deutlich...

Dein Gedicht macht Hunger;-)))

al, Rachel

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für Eure Kommentare, die den Wert guten Essens unterstreichen.