Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Sonntag, 30. August 2009

Paradies-Tango


Bild: Gustav Klimt, Adam und Eva, 1917/18, (wikicommons.org)

Paradies-Tango


Sie reicht den sauren Apfel ihm,

(Es gab noch keine süßen,)

Und danach wurden sie intim.

Wie mussten sie das büßen!


Sie flogen aus dem Paradies,

Denn Äpfel waren nicht erlaubt;

Die Schlange hat ihn überdies

Von irgendjemand abgestaubt.


Jetzt wussten sie, und das ist Fakt,

Es kann sie keiner leiden;

Sie waren außerdem ganz nackt,

Und mussten sich erst kleiden.


Es hat der HErr die Menschen wohl

Zu seiner Lust geschaffen;

Er war schon immer leicht frivol,

Jetzt hat er was zum Gaffen.


Kommentare:

Rachel hat gesagt…

*zu seiner Lust...*?
wohl kaum, glaube ich, denn jetzt, nach der Versuchung, haben wir uns bekleidet, vorher wärs das gewesen, im Paradies, dieses Nacktwandeln, daran ergötzen, ja, aber so....

Aber ich weiß schon wie du es meinst;-)))

einen feinen Sonntag dir

AL, Rachel

LitTalk hat gesagt…

Ja, der alte Herr hat's schon faustdick hinter den Ohren. Abgewandelt kann man sagen: "Yes, he can."

tjm.

BAR DO BARDO hat gesagt…

... fábula bastante atual... para sempre...

... Fabel sehr aktuelle... ewige...

Paul Spinger hat gesagt…

Eure Kommentare machen das Bild erst rund, Danke schön.