Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 24. August 2011

Schenken


Bild: Katsukawa Shunsho, Der Schauspieler Nakamura Nakazo I. in der Rolle des Dainichi Kurobei, 1779, ((Auf dem Almosenkasten steht: Der Sozenji-Tempel bittet um ein Geschenk für die neue Tempelglocke.)) (zeno.org)

Schenken


Wenn wir die Natur nur nützen,

Können wir sie kaum beschützen,

Und sie lässt sich nur verstehen,

Wenn wir auf uns selber sehen,

Als Ergebnis großer Kreise. -

Nur ein Zweifler braucht Beweise.


Endlich sind im großen Ganzen

Menschen, Tiere und die Pflanzen

Aufeinander angewiesen,

Seht wie sich die Kreise schließen!

Ja, es lebt nur das, was schenkt,

Wenn ihr etwas weiter denkt.


Dass wir nur die Dinge haben,

Die wir selber weitergaben,

Das ist gar nicht schwer zu denken,

Denn das ist der Sinn von Schenken.

Schließlich ist der Sinn von Leben

Auch nur, dieses weitergeben.




Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Das ist so überzeugend, dass es mir leicht fällt, meinen weiteren Lebensweg unter diesem Motto "Ja, es lebt nur das, was schenkt" getrost weitergehen zu wollen ...

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für diese wunderbare Zustimmung und liebe Grüße.