Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Donnerstag, 16. Juni 2011

Das Lied der Profitjäger - (Die kleine Kriegsfibel 56)


Bild: Evelyn de Morgan, Anbetung des Mammon, um 1900, (wikicommons.org)

Das Lied der Profitjäger – (Die kleine Kriegsfibel 56)


Unsre Seelen sind Ruinen;

Nur dem Mammon zugewandt

Wollen wir der Börse dienen,

Ganz egal in welchem Land.


Wenn wir um Profite ringen,

Ist uns alles schnurzegal,

Jeder Reibach muss gelingen.

Nur ein Minus ist fatal.


Wenn wir auch auf Werte pfeifen,

Kennen wir doch ihren Preis.

Weil wir Menschsein nicht begreifen,

Handeln wir mit jedem Scheiß.


Unser Größtes ist das Raffen.

Haben ist für uns Moral.

Wir verstehen nichts vom Schaffen,

Aber das ist uns egal.


Und viel besser noch sind Kriege,

Immer bringen sie Profit.

Niederlagen oder Siege,

Das macht keinen Unterschied.


Ja, die AK 47

Gibt’s sogar für Frau und Kind.

So ein Friedensstifter irrt sich,

Weil wir ohne Skrupel sind.


Denn wir handeln gern mit Waffen;

Jeder kriegt sie, der sie will.

Herrlich lässt sich dabei raffen,

Und das dumme Volk hält still.




Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Empört Euch! Damit sie uns nicht für dumm verkaufen.

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Ja, denn das kann ihnen nur gelingen, wenn wir es zulassen.

Herzlichen Dank.

Helmut Maier hat gesagt…

Heute werde ich früher in Stuttgart sein als die Montagsdemonstration gegen Stuttgart 21 stattfindet: Die Bahn scheint vollendete Tatsachen schaffen zu wollen, obwohl der Stresstest noch gar nicht vorliegt.

Liebe Grüße
Helmut