Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Mittwoch, 19. Juni 2013

Der Goldfisch



 
Charles Edward Perugini, Das Goldfischglas, um 1870























Der Goldfisch

Ich weiß nicht, wie der Fisch das schafft,
Für immer unter Wasser!
Das kostet doch bestimmt viel Kraft
Und man wird immer nasser.

Ich weiß nicht, wie der Fisch das packt,
Er reißt sich wohl am Riemen,
Dann bleibt er auch noch immer nackt
Und atmet durch die Kiemen.

Ich weiß nicht, wie der Fisch das macht,
Nicht reden und nicht singen.
Ob er wohl still und heimlich lacht,
Wenn wir ihm Futter bringen?

Kommentare:

syntaxia hat gesagt…

Gute Frage!
Ich habe auch schon oft über stille Tiere nachgedacht. Ob sie überhaupt still sind? Vielleicht nur für uns Lärmende?!

..grüßt Monika

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für den Kommentar. - Nachdenken, Reden, Intelligenz, das sind ja alles menschliche Begriffe. Wer weiß, ob wir überhaupt in der Lage sind tierische, andersartige Intelligenz wahrzunehmen?