Tagebuch - nicht nur meiner literarischen Arbeiten

Verleger gesucht!

Achtung: Haiku veröffentliche ich ab sofort nur noch auf meiner website

Es gelten die rechtlichen Hinweise, wie auf meiner homepage.siehe:

Willkommen bei meinen Worten und Gedanken. Schreibt mir, wenn ihr etwas dazu meint. Meine E-Mail Adresse:
spinger.paul@googlemail.com

Für Teilnehmer und Freunde meiner freien Seminare steht ab sofort folgende Seite zur Verfügung:
https://sites.google.com/site/paulsweltliteratur/

Hörbares von mir: http://paul-spinger.podspot.de

Dienstag, 15. Februar 2011

Februaraussichten - (Teichgedichte Band 2)


Bild: Teodor Axentowicz, Frühling, 1900, (wikicommons.org)


Februaraussichten – (Teichgedichte Band 2)


Es zwitschern die Spatzen den Frühling herbei,

Schon blühen die Hyazinthen,

Und dort krächzt ein Rabe die Schneelitanei;

Er schimpft auf die Frühlingsgesinnten.


Wie immer versuch ich sie selber zu sehen,

Die ersten, die zaghaften Blüten,

Und kann doch, wie stets, nur die Hälfte verstehen.

Der Rest gehört zu den Mythen.


Am Teich aber ist jetzt der Winter vorbei,

Die Elfe beginnt ihren Reigen

Und nimmt noch vom Raben die Schneelitanei,

Um allen den Frühling zu zeigen.




Kommentare:

syntaxia hat gesagt…

Das macht Lust, sich auf den Weg zum Teich zu machen!

..grüßt dich Monika

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank, liebe Monika.

bruni kantz hat gesagt…

ein wunderschönes, ausgewogenes Gedicht, das mir von Frühling spricht.
LG von Bruni

Helmut Maier hat gesagt…

Geradezu eine Beschwörung des Frühlings. Grandios!

Liebe Grüße
Helmut

Paul Spinger hat gesagt…

Herzlichen Dank für die lieben Kommentare.